Shiatsu

Shiatsu ist eine eigenständige Form der ganzheitlichen, manuellen Körperarbeit. Die Ursprünge von Shiatsu liegen in traditionellen chinesischen und japanischen Gesundheitslehren. Ins Deutsche übersetzt bedeutet shi Finger und atsu Druck. Druck im Sinne von aufmerksamer, achtsamer Berührung, die mit Fingerspitzen, Handballen, Ellenbogen, Knien oder Füßen ausgeübt wird. Die Intensität des Drucks wird den Bedürfnissen der KlientInnen angepasst. Zusätzlich werden unterschiedliche Techniken wie Dehnungen, Rotationen, Mobilisationen und Schaukeln angewendet.

Im Mittelpunkt von Shiatsu steht der Mensch in seiner Ganzheit. Die Lebensenergie Ki fließt in unseren Meridianen. Zuviel, zu wenig oder gestautes Ki verursachen ein Ungleichgewicht in unserem Körper, das unterschiedlichste Beschwerden verursachen kann. Eine eingehende Befundung ermöglicht eine individuelle, für den jeweiligen Menschen adäquate Behandlung. Es entsteht ein kurz-, mittel- und langfristiges Behandlungskonzept, das je nach vorrangigem Beschwerdebild praktisch umgesetzt wird. Das übergeordnete Ziel von Shiatsu ist es einen energetischen Ausgleich zu schaffen. Bereiche mit zu viel oder zu wenig Energie sowie Ki Blockaden werden bearbeitet.   Dies führt zu einer Aktivierung der Selbstheilungskräfte und einer Steigerung des Wohlbefindens.

 

Anwendungsbereiche von Shiatsu:

  • Hilfe bei Beschwerden am Bewegungsapparat, Schlafproblemen, Verdauungsbeschwerden,
  • Müdigkeit, Unruhe, Kopfschmerzen,…
  • Stärkung des Immunsystems
  • Unterstützung bei der Bewältigung stressvoller Zeiten
  • Unterstützung des Organismus in Ausgeglichenheit zu bleiben
  • Beitrag zur Entspannung und Aktivierung
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Unterstützung der Wiederherstellung nach Unfällen und Krankheiten

 

Ablauf einer Shiatsu Sitzung:

Die Dauer beträgt 50-60 Minuten. In einer der ersten Einheiten findet eine ausführliche Befragung (50-60 Minuten) statt. Hier werden auch die Ziele festgelegt. Jede weitere  Stunde besteht aus einem kurzen Gespräch über das derzeitige  Befinden sowie einer Bauchbefundung. Damit wird ein energetisches Bild der aktuellen Vorgänge im Organsystem erstellt. Der Behandlungsablauf erfolgt aufgrund dieses Bildes sowie der anfänglichen Befragung in einer der ersten Sitzungen. Praktiziert wird im angezogenen Zustand in lockerer Kleidung und mit Socken.

 

Shiatsu Praktiker:
Nico Pelz

Motto:

„Der Weg bildet sich dadurch, dass er begangen wird“

Menschen durch meine Arbeit - egal ob im Bewegungsbereich oder mit Shiatsu - effektiv zu unterstützen und Grundlagen für ein besseres Befinden zu schaffen. Ein Stück des Weges gemeinsam gehen und mit meinen Möglichkeiten positive Erfahrungen auf der Körper - Geist Ebene zu erzeugen.